Kölner Hexen

Teufelsfluch und Hexentanz

Eine Führung zu Aberglaube, Hexerei und Zauberei im alten Köln.
Sie erfahren, was es braucht durch die Luft zu fliegen, Häschen zu
zaubern oder wann ein Liebeszauber am besten wirkt. Auch was eine
Narbe zum Teufelsmal machte oder warum Frauen, der Hexerei ver-
dächtigt, gewogen oder ins Wasser geworfen wurden.
Wollten Sie schon immer wissen, wo der Teufel in Köln mit den Hexen
tanzte und was an Vollmondnächten auf Kölner Friedhöfen und Hin-
richtungsstätten geschah? Warum man Ennchen Lennartz erst zwei
Jahre in der Hahnentorburg einsperrte, bevor Meister Hans sie als
Hexe verbrannte? Und war Katharina Henot, die bekannteste
Hexe Kölns, nun Postmeisterin oder nicht? Wir verraten es Ihnen gerne
und zeigen Ihnen die Orte, wo man einst die Hexen verhörte, peinlich
befragte und verurteilte.


Dauer: 1,5 Std.

Diese Führung ist nur als individuelle Führung buchbar, auch fremdsprachlich.
Sie bestimmen selbst den Tag und den Beginn der Führung und können mit
max. 25 Personen daran teilnehmen. Gruppenpreis 129,00 €, 144,00 € als
fremdsprachliche Stadtführung, Parallelführungen sind möglich.
Bei der individuellen Führung entfällt der Fahrausweis!


Die individuelle „Teufelsfluch und Hexentanz"-Führung
buchen Sie telefonisch unter

0221 310 33 85

oder per Mail über unser

Buchungsformular

Weitere Informationen erhalten Sie unter dem Menüpunkt Information

 

 

 

geschenkgutscheinF

 

koeln-Hexen side r